Montag, 23. Februar 2009

Videoclip zu “Wrong” aufgetaucht

Nachdem ich mir neulich noch einen kleinen Spaß erlaubt hatte, ist heute der “echte” Videoclip zu Depeche Modes neuer Single “Wrong” im Netz aufgetaucht. Auch bei diesem Clip gehe ich nicht davon aus, dass er besonders lange online verfügbar sein wird, denn neben der Frage nach dem Urheberrecht könnte bei diesem Video auch der dargestellte Inhalt zu einer Verbannung führen.

Update: Inzwischen hat depechemode.com den Clip ganz offiziell verbreitet. Nun findet Ihr das Video hier:

Mir jedenfalls gefällt der Clip sehr gut – und zwar schon alleine deswegen, weil er überhaupt nicht meinen Erwartungen entspricht. Man kann wohl behaupten, dass dieses Video ganz und gar nicht nach einem “klassischen” Depeche Mode-Clip aussieht, was sicherlich auch daran liegt, dass diesmal nicht Anton Corbijn Regie führte, sondern Patrick Daughter, der bereits für den Grammy nominiert war. Jedenfalls unterscheidet sich dieser Clip von der Masse dessen, was in den letzten Jahren auf MTV und Viva zu sehen war. Fragt sich nur, ob er sich dadurch nicht auch automatisch für das TV-Programm der beiden Sender disqualifiziert. Naja, Depeche Mode kann’s wahrscheinlich egal sein…

Kommentare:

  1. ever wanted to kill yourself?
    looks like one way of turning that feeling into art...

    AntwortenLöschen
  2. to be honest, i do find that video pretty scary. i mean, if anyone else were to post stuff like that they'd be admitted to a super secure psychiatric care unit, with a history of substance abuse and all that...
    but definitely very touching. i mean, it get's you. and, it's art, cause it has a form. good one, too.

    AntwortenLöschen
  3. Well, one thing's for sure: it's definitely not 'bubble-gum pop'!

    AntwortenLöschen
  4. So, jetzt ist es passiert: YouTube hat das Video entfernt, oder entfernen lassen, oder... ist ja auch egal, es ist jedenfalls nicht mehr da.

    Hier kann man es im Moment aber noch sehen.
    Falls sich das aber auch bald ändern sollte, gebt mir einfach via E-Mail Bescheid! Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Der zweite Link ist inzwischen auch nutzlos geworden. Dafür findet sich nun das Video ganz offiziell auf myspace video, der Link im Ausgangspost wurde entsprechend angepasst.
    Warum depechemode.com nun myspace video als Plattform nutzt und nicht den offiziellen YouTube-Kanal wie sonst, weiß ich leider nicht. Vielleicht ist YouTube ja der Inhalt etwas zu "krass"...

    AntwortenLöschen
  6. So, das definitiv letzte Update hat stattgefunden. Inzwischen ist der Clip auch im offiziellen YouTube-Kanal der Band zu sehen, die Einbettung des Clips im Ausgangspost ist erfolgt. Offenbar lag ich mit meiner vorherigen Vermutung daneben...

    AntwortenLöschen